Teleskop-Stahlabdeckungen / Typen

Technische Daten
Gültig für alle abgebildeten Teleskop-Stahlabdeckungsformen

Alle Formen werden standardmäßig aus hochwertigen Sonderwalzblechen in Stärken von 1,5 mm bis 3 mm gefertigt. Bei extremen Umgebungsbedingungen (z. B. aggressive Kühlmittel) können auch korrosionsbeständige Edelstahlbleche verwendet werden. 

Je nach Ausstattung sind bei allen Formen Geschwindigkeiten bis über 100 m/min möglich. Abstreifer, Gleiter, Rollen und Dämpfungselemente sind austauschbar. Bei den Formen 1, 2, 3, 4 und 5 ist der Einbau einer sogenannten Wasserrinne (Ablauf von eindringendem Kühlmittel) möglich.

Typ 1

Wirtschaftlich günstig ist die u-förmige, flache Geometrie dieser Abdeckung zum Schutz einer Führungsbahn.

 

Typ 2

Die dachförmige Geometrie der abgebildeten Abdeckung leitet je nach Neigungswinkel Kühlmittel und Späne seitlich ab. Durch den First wird zusätzlich eine höhere Stabilität erreicht und die Führung der Kästen optimiert.

 

Typ 3

Abhängig vom Neigungswinkel bewirkt die abgeschrägte Kontur dieser Form den gezielten Abtransport von Kühlmittel und Späne in eine Richtung.

 

Typ 4

Die abgeflachte Dachform findet ihren Einsatz bei breiten Abdeckungen, um ein Maximum an Stabilität der Kastenoberflächen zu erreichen.

 

Typ 5

Bei speziellen geometrischen Voraussetzungen wird die pultförmige Abdeckung angewandt. Je nach Neigungswinkel sorgt diese Stahlabdeckung für einen verbesserten Abfluss von Kühlmitteln und Spänen. Die zusätzliche Abkantung optimiert außerdem die Stabilität der Abdeckung und das Führungsverhalten.

 

Typ 6

Vertikalabdeckungen können in den Geometrien 1 bis 5 gefertigt werden. Um bei einer Konstruktion mit mehr als 3 Abdeckkästen ein Aushängen zu vermeiden, werden als zusätzliche Führung Hintergriffe angebracht.

 

Typ 7

Die Abdeckbleche der Jalousieabdeckungen fahren in separaten Führungsleisten und sind dadurch unabhängig von einer Führungsbahn. Deshalb sind sie vor allem zur Abschottung von Rückräumen geeignet. Im Späne- und Kühlmittelbereich finden die Jalousieabdeckungen ausschließlich vertikalen Einsatz. Für die Führungsleisten stehen je nach Einsatz verschiedene Materialien zur Verfügung.

 

Typ 8

Querbalkenabdeckungen sind in den Formen 1 bis 5 herstellbar. Um bei einer Konstruktion mit mehr als 3 Kästen ein Abkippen bzw. Aushängen zu vermeiden, wird an der oberen Führung zusätzlich ein Hintergriff angebracht.